In Italien sind bisher 7.503 Menschen an dem neuartigen Coronavirus verstorben. Dies geht aus den Daten von “Worldometers” hervor. Im internationalen Vergleich fällt die dramatische Lage Italiens besonders stark auf. So berichtete die “Zeit“, dass jeder zehnte registrierte Infizierte das Virus nicht überlebt. Doch weshalb ist das Coronavirus in Italien tödlicher, als in anderen Staaten? 5 Hypothesen

  1. Grund: Altersstruktur in Italien

Der Altersdurchschnitt in Italien beträgt 46,3 Jahre (Median), wie Daten von “Eurostat” aufzeigen. Damit ist die italienische Bevölkerung europaweit die älteste. Und wie unterschiedliche Erhebungen bereits aufzeigten, sind ältere Menschen die Risikogruppe Nummer 1.

2. Grund: Die Wohnsituation in Italien

Weitere Daten von “Eurostat” zeigen auf, dass Italiener überproportional häufig in einer Wohngemeinschaft zusammenleben. Demnach leben sogar 27,8 Prozent in “überbelegten Wohnverhältnissen”. Dies bedeutet, dass sich Bewohner ein Zimmer teilen. Zum Vergleich: in Deutschland sind es nur 7,4 Prozent. Dieser Umstand könnte die Ausbreitung des Virus begünstigen. Allerdings gibt es auch Staaten, die geringer vom Coronavirus betroffen sind, und in denen die Menschen noch enger zusammenleben. Folglich ist dies allenfalls einer von mehreren Faktoren.

3. Grund: Die hohe Anzahl chinesischer Arbeiter

Hunderttausende Chinesen arbeiten in Italien, insbesondere im Bereich der Textilindustrie. Nach Informationen der “FAZ” sind es gegenwärtig 321.000. Ein Großteil dieser Arbeitnehmer verbrachte das chinesische Neujahrsfest am 25. Januar 2020 in der Heimat – und womöglich konnte sich das Coronavirus nach ihrer Rückkehr in Italien besonders rasch ausbreiten.

Wenngleich es sich hierbei lediglich um eine Hypothese handelt, spricht vieles dafür. So gibt es besonders in jenen Regionen Italiens viele Corona-Fälle, in denen die chinesischen Arbeiter ansässig sind und ihrer Arbeit in den Fabriken nachgehen.

Coronavirus in Italien: Verkettung unglücklicher Umstände

4. Grund: Die gesundheitliche Versorgung

Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Coronavirus besonders dann problematisch, wenn die Kapazitätsgrenzen in Krankenhäusern überschritten wurden. In puncto gesundheitlicher Versorgung steht Italien in einem internationalen Vergleich zwar nicht schlecht dar, allerdings auch nicht optimal. So gibt es in Italien 3,4 Krankenhausbetten pro 1.000 Einwohner. In Deutschland sind es wiederum 8,3.

5. Grund: Altersverteilung bei Ansteckung

Abgesehen von der generellen Altersstruktur könnte noch ein weiterer Faktor relevant sein. Insbesondere ein Vergleich mit Deutschland und Italien macht dies deutlich. Aus dem eingangs verlinkten “Zeit”-Bericht geht hervor, dass in Deutschland überwiegend junge Menschen angesteckt wurden: “Ein Grund dafür könnte sein, dass sich hierzulande viele Skireisende im österreichischen Ischgl oder im italienischen Südtirol infiziert und das Virus nach Deutschland getragen haben – häufig eher junge Menschen“, so das Nachrichtenmagazin – in Italien habe es demnach vor allem ältere Generationen getroffen.

Photo by Tumisu on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein