Die letzte Woche war für Krypto-Enthusiasten alles andere als leicht. Der Kurs der allermeisten digitalen Währungen ging rapide nach unten. Teilweise wurden sogar Negativ-Rekorde erreicht. Der Ethereum Wert hat beispielsweise an einem Tag so stark abgenommen, wie schon seit dem 01. Januar 2017 nicht mehr. Dies überrascht umso mehr, da man häufig von dem überaus großen Ethereum Potential liest. Allerdings gehört es auch zur Wahrheit, dass es um andere Altcoins nicht besser bestellt ist, im Gegenteil. Der Bitcoin SV Preis ist innerhalb der letzten 7 Tage beispielsweise um bis zu 38 Prozent gesunken. Es liegt auf der Hand, dass sich immer mehr Krypto Trader die Frage stellen, was die Gründe für diese Entwicklungen sind.

Zahlreiche Gründe für Preisverfall

Fest steht jedenfalls, dass es gar nicht so leicht ist, zu erörtern, was letztlich für den Kursrutsch verantwortlich ist. Dennoch gibt es natürlich einige Mutmaßungen. Immer wieder werden die Äußerungen von Donald Trump via Twitter genannt. Hier brauchte der US-amerikanische Präsident zum Ausdruck, dass er kein Freund von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sei. Zudem wird – insbesonderer von politischer Seite – immer wieder das Konzept des Libra-Coins in Frage gestellt. Diese sehen die Macht der Regierungen zunehmends in Frage gestellt, weswegen ihre Einstellung alles andere als überrascht. Doch damit sicher noch nicht genug. Derartige Veränderungen sind meist von weitaus mehr Faktoren abhängig. Es besteht jedoch genügend Grund zur Annahme, dass es sich hierbei nur um eine temporäre Korrektur handelt.

Lieber in Altcoins, oder Bitcoin investieren?

Ob ein Altcoin oder Bitcoin Investment letzten Endes schlauer ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Fest steht jedoch, dass sich im Jahr 2019 schon mehrmals herausgestellt hat, dass Bitcoin (BTC) ein Großteil der anderen Coins outperformed. Dies sogar in mehrerlei Hinsicht. Zum einen sind die Bitcoin Zugewinne in bullishen Phasen größer. Zum anderen verliert Bitcoin weniger an Wert in Korrekturphasen. Die Frage, welches Investment mehr Sinn macht, stellt sich deswegen nicht zu unrecht. Dennoch gibt es keinen Zweifel daran, dass auch digitale Währungen wie IOTA, Ethereum oder Ripple überaus aussichtsreich sind.

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein