Der Wert einiger Kryptowährungen geht derzeit wieder steil nach oben. Im 24-Stunden Rückblick hat sich der Bitcoin Preis um bis zu 4,6 Prozent erhöht. Inzwischen notiert dieser wieder knapp unterhalb der 12.000 US-Dollar Marke. Während die Einen im wahrsten Sinne irritiert von dem erneuten Bullrun sind, liegen für Andere die Gründe auf der Hand. Am 04. Juli publizierte boerse.ard eine Reihe von Faktoren, die das große Krypto und Bitcoin Potential untermauern.

Digitale Währungen als neue Anlageklasse

Inzwischen sei es so, dass Kryptos wie Bitcoin immer mehr zu einer neuen Anlageklasse lancieren. Inzwischen hätten sogar immer mehr institutionelle Investoren Interesse daran, in den Krypto Markt einzusteigen. Die Fondsgesellschaft Fidelity gibt Zeugnis davon ab. Fidelity gilt als einer der größten privaten Geldverwalter – weltweit, wohlgemerkt! Dieser zieht es in Erwägung, noch im Juli 2019 die Pforten für den Krypto-Handel zu öffnen. Selbiges gilt für den Broker ETrade und Robinhood.

Nach dem Bericht der boerse.ard gebe es jedoch noch weitaus mehr Gründe. Insbesondere die Tatsache, dass die Gefahr von Handelskriegen und Rezessionen nahezu permanent wie ein Damoklesschwert über uns zu drohen scheint, würde den Bitcoin Preis nachhaltig beflügeln. Bitcoin lanciert immer mehr zum digitalen Gold, so der Tenor. Neben der klassischen Krisenvorsorge flankierten Kryptowährungen die Edelmetalle und mache es für skeptische Anleger immer attraktiver. Politische Unruhen – beispielsweise der Brexit und andere Unwägbarkeiten im europäischen Raum – würden dies noch zusätzlich befeuern.

Vielzahl von Gründen

Damit jedoch noch nicht genug. Auch die Notenbank-Politik könnte derzeit den Kryptowährungen einen rasanten Aufwind verleihen. Fest steht, dass derzeit optimistische Bitcoin Prognosen überwiegen. Interessanterweise werden derlei positive Ausblicke keineswegs nur von in der Kryptoszene publiziert. Es scheint, als würden auch breit aufgestelltere Medienhäuser das Krypto Potential zunehmends erkennen und diskutieren. Gewissheit gibt es nie – allerdings deuten viele die Zeichen der Zeit so, dass momentan wahrlich nicht der schlechteste Zeitpunkt für ein Krypto oder Bitcoin Investment ist.

 

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein