Reich werden durch Bitcoin, Ethereum & Co.?

Es gibt keine Gewissheit dafür, dass man durch das Kaufen von Kryptowährungen reich wird. Allerdings hat die Vergangenheit gezeigt, dass schon viele – manche sogar aus dem heimischen Kinderzimmer aus – durch Bitcoin und andere digitale Währungen reich geworden sind. 

Maklay62 / Pixabay

Erik Finman ist eine dieser Personen. Der inzwischen 19-jährige kaufte mit 12 Jahren mit dem Geld seiner Großmutter Bitcoin ein – zu einem Preis von 12 US-Dollar je Coin! Insgesamt investierte er 1000 Dollar. Inzwischen kostet ein Bitcoin etwa 12.000 US-Dollar (man kann auch nur ein Bruchteil von einem Bitcoin kaufen, beispielsweise für 50 Euro). Dies bedeutet, dass er inzwischen sogar Millionär ist, zumal, da er über die Jahre hinweg noch mehr investiert hat. Doch damit ist er noch längst nicht der reichste Bitcoin-Besitzer. Die Winklevoss-Zwillinge sind durch die Krypto-Investments beispielsweise Milliardäre geworden! Manche kommen auch heute noch zu der Bitcoin Prognose, dass der Wert eines Coins sich in Zukunft vielleicht über 100.000 US-Dollar belaufen könnte. Besonders optimistische sehen auch die Chance, dass ein BTC einmal über eine Million US-Dollar wert sein wird. Selbstverständlich kann auch das Gegenteil der Fall sein. Man sollte deshalb nur Geld investieren, auf welches man im Notfall verzichten kann. Kryptowährungen sind hochvolatil, Risiken sind nie auszuschließen! Doch wie heißt es so schön: wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Vor einigen Jahren war es nur für Experten möglich, Bitcoin und andere Kryptowährungen zu kaufen. Inzwischen geht dies beinahe spielerisch leicht. Es ist möglich, innerhalb weniger Minuten ein Bitcoin Konto zu erstellen. Der Testsieger eToro bietet hierbei eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Bitcoin Kaufen mit PayPal möglich
  • Zahlreiche andere Zahlungsmethoden: unter anderem Banküberweisung oder Kreditkartenzahlung
  • Mobile und benutzerfreundliche App
  • Man kauft echte Kryptowährungen – nicht ausschließlich Finanzderivate
  • Angebot ist lizensiert
  • Von der FCa, CySEC und ASIC reguliert
  • Zahlreiche Sicherheitskonzepte, beispielsweise die 2-Faktor-Authentifizierung
  • Kostenloses Demokonto

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet. CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar.

Jetzt Bitcoin kaufen mit eToro

Step by Step

Bitcoin Konto erstellen – Schritt für Schritt Anleitung

1. Bitcoin Konto: Die Anmeldung

 

Wer ein Krypto und Bitcoin Konto eröffnen möchte und sich für den Testsieger eToro entscheidet, der profitiert von der überaus unkomplizierten Anmeldung. Der Prozess ist in der Regel innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen. Doch was für Daten werden für die Registrierung überhaut benötigt? Hierfür benötigt man den Vor- und Nachnamen, einen Benutzernamen, eine gültige E-Mail-Adresse, ein möglichst sicheres Passwort sowie eine verifizierbare Telefonnummer. Die Social Trading Plattform eToro führt selbst den blutigsten Anfänger sicher durch den gesamten Prozess der Registrierung.

2. Bitcoin Konto verifizieren

Damit der Krypto Handel für alle Parteien reibungslos abläuft, und vor allem auf legalem Weg erfolgt, ist es essentiell, das Konto zu verifizieren. Dies dient letztlich auch der eigenen Sicherheit. Wer Online Bitcoin kaufen möchte, der kommt um diesen Schritt nicht herum. Erfreulicherweise ist dies jedoch ein Leichtes. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Möglichkeiten. Beispielsweise kann der Personalausweis, Führerschein oder Reisepass hochgeladen werden. Nähere Informationen erfahren Sie ganz unkompliziert während des Prozesses.

3. Bitcoin Konto mit Geld hinterlegen

Natürlich kann man das kostenfreie Demokonto auch schon nutzen, bevor man Geld auf das Konto geladen hat. Dies ist auch durchaus sinnvoll. Allerdings liegt es auf der Hand: Wer reale Gewinne erzielen möchte, der muss auch reales Geld hinterlegen. Bei eToro gibt es hierfür unterschiedliche Möglichkeiten, beispielsweise handelsübliche Überweisungen, Bezahlung via Kreditkarte, Sofortüberweisung etc. Zudem kann man auch Kryptowährungen mit Paypal kaufen. Wer das Krypto und Bitcoin Trading mit Echtgeld kaum mehr abwarten kann, der sollte zu besonders schnellen Zahlungsmethoden greifen. Via Paypal oder Kreditkarte sind die Beträge dem Konto in der Regel binnen weniger Minuten gut geschrieben.

4. Bitcoin kaufen und mit Kryptos handeln

Nun kann es los gehen! Das Bitcoin Potential oder das Potential anderer aussichtsreicher Kryptowährungen kann nun ausgeschöpft werden. Nun gilt es, eine effiziente Krypto Trading Strategie in die Tat umzusetzen und die aktuellsten Krypto und Bitcoin News im Auge zu behalten.

Insgesamt gibt es fernab von Bitcoin noch weitaus mehr handelbare Kryptowährungen. Unter anderem Ripple, Ethereum und auch IOTA. Einige bezeichnen es durchaus als sinnvoll, nicht nur die Mutter aller Kryptowährungen ins Wallet zu transferieren, sondern auch die Altcoins nicht zu unterschätzen.

Coins kaufen
Kryptowährungen unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet. CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar.