• Ronaldinho und Messi fördern den Solana-Token Water Coin (WATER) auf Instagram.
  • WATER verzeichnete einen Kurssprung, fiel jedoch kurz darauf wieder unter den ursprünglichen Wert.

Ronaldinho und Messi fördern Solana Memecoin Water Coin

Die Fußballlegenden Ronaldinho Gaúcho und Lionel Messi haben kürzlich den Solana-Token Water Coin (WATER) auf Instagram beworben und damit für Aufsehen in der Kryptowelt gesorgt. In einem Instagram-Post vom 9. Juli teilte Ronaldinho ein Bild mit dem Maskottchen von Water Coin und verlinkte auf den offiziellen Instagram-Account des Tokens. Dies geschah kurz nachdem Messi einen ähnlichen Beitrag auf seinem eigenen Account veröffentlicht hatte.

Quelle: ronaldinho/Instagram; leomessi/Instagram

Ronaldinhos Instagram-Story, die an seine 76,6 Millionen Follower gerichtet war, führte zu einem kurzfristigen Anstieg des WATER-Preises um 38,8 % auf 0,0012 $. Dieser Anstieg war jedoch nicht von Dauer und der Kurs fiel bald darauf unter 0,00083 $, wie Daten von CoinGecko zeigen. Damit liegt der aktuelle Preis 71 % unter dem Allzeithoch vom 26. Juni.

Quelle: CoinGecko

Wie in unserem jüngsten Update näher beleuchtet, behauptet Water Coin, sich auf die Sensibilisierung für wasserbezogene Themen zu konzentrieren, indem es nachhaltige Projekte unterstützt, die Entwaldung verhindern und die Wasserversorgung in Afrika verbessern. Die Roadmap von Water Coin sieht vor, Partnerschaften mit Prominenten einzugehen, bevor der Token sich stärker auf wohltätige Umweltprojekte fokussiert.

Kritische Stimmen und mögliche Risiken

Trotz der prominenten Unterstützung steht Water Coin unter Verdacht, ein sogenanntes „Pump-and-Dump“-Schema zu sein. YouTuber Ajay Kashyap und andere Branchenkritiker wie der Krypto-Kommentator Ponga äußerten Bedenken über die Seriosität des Tokens. Ponga warnte:

„Ist das echt oder nur ein weiteres Pump-and-Dump-Programm? Bleibt vorsichtig, Jungs.“

Die Water Foundation, die angeblich nur 5 % der insgesamt 88,88 Milliarden WATER-Token selbst besitzt, sieht sich mit diesen Vorwürfen konfrontiert. Dennoch bleibt die Zukunft des Tokens unsicher, da der Markt weiterhin volatil ist.

Interessanterweise musste Ronaldinho kürzlich vor einem brasilianischen parlamentarischen Ausschuss aussagen, der ein mutmaßliches Krypto-Pyramidensystem im Wert von 61 Millionen Dollar untersucht. Das System namens „18kRonaldinho“ versprach Investoren tägliche Renditen von 2 % und nutzte das Bild des ehemaligen Fußballstars für seine Werbung. Ronaldinho bestritt jegliche Beteiligung und behauptete, selbst ein Opfer des Systems zu sein, da sein Bild ohne seine Erlaubnis verwendet wurde.

Weitere Prominente in der Krypto-Welt

Ronaldinho und Messi sind nicht die einzigen Prominenten, die sich in der Krypto-Welt engagieren. Ehemalige Olympionikin Caitlyn Jenner und UFC-Kämpfer Khazmat Chimaev haben ebenfalls Krypto-Token gefördert. Chimaev distanzierte sich später von dem nach ihm benannten Token SMASH und behauptete, keine Beteiligung daran zu haben. Laut dem Krypto-Ermittler ZachXBT wies die Verteilung des SMASH-Tokens Merkmale eines Pump-and-Dump-Schemas auf, wobei das Team hinter SMASH angeblich 78 % des Angebots besaß.

Vorheriger ArtikelEthereum ETFs kurz vor der Genehmigung: Bitwise zeigt sich optimistisch
Nächster ArtikelXRP vor Comeback: Widerstandsbruch könnte Erholung auslösen
Michael Schwarz ist ein renommierter Experte im Bereich Kryptowährungen mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in dieser dynamischen und sich ständig weiterentwickelnden Branche. Er hat einen Master of Science in Finanzwissenschaften erworben und widmet sich seitdem voll und ganz dem Kryptomarkt, wobei er ein tiefes Verständnis für die komplexen Mechanismen entwickelt hat, die diesen antreiben. Mit seiner fundierten akademischen Ausbildung und seiner praktischen Erfahrung bietet Michael einzigartige Einblicke in die Welt der digitalen Währungen. Er hat zahlreiche Artikel veröffentlicht und ist ein gefragter Redner auf internationalen Konferenzen und Seminaren. Seine Analysen und Prognosen gelten als wegweisend und bieten wertvolle Orientierung in einer oft unübersichtlichen Marktlandschaft. Michael Schwarz setzt sich leidenschaftlich für die Weiterentwicklung und Akzeptanz von Kryptowährungen ein und teilt sein Wissen regelmäßig auf verschiedenen Plattformen, um sowohl Neueinsteigern als auch erfahrenen Investoren zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen.