Wasserstoff Aktien kaufen 2020 – Potential, Prognosen und Chancen

Wasserstoff Aktien sind gefragter denn je. Die hohe Nachfrage auf Google gibt Zeugnis davon ab: so stieg das Suchvolumen nach H2 Aktien im Jahr 2020 explosiv an. Aus guten Gründen, so scheint es: die Technologie schreitet voran, die Infrastruktur – insbesondere im automobilen Bereich – wird ausgebaut, und zahlreiche Wissenschaftler warten mit positiven Wasserstoff Prognosen auf. Sollte man aktuell Wasserstoff Aktien kaufen? Wie ist es um das Wasserstoff Aktien Potential bestellt? Antworten auf diese Fragen finden sie in dieser Analyse von Kryptorevolution.de

Wasserstoff Aktien Potential

bubble nebula, space, ngc 7635
Photo by skeeze on Pixabay

Insbesondere im Bereich der Mobilität könnte Wasserstoff die Zukunftstechnologie schlechthin sein. Im Jahr 2019 registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt lediglich 392 Fahrzeuge, welche mit Wasserstoff betrieben wurden. Doch dies könnte sich schon rasch fundamental ändern, wie die Studie “GermanHy” unlängst zutage förderte. Deren Wasserstoff Vorhersage: bis zum Jahr 2050 könnten rund 73 Prozent aller PKWs mit H2 betrieben werden. Im Bus-Bereich könne die Durchdringung demnach sogar 74 Prozent betragen.

Von null auf hundert: sollte sich dies tatsächlich bewahrheiten, dann hätten jene, die frühzeitig in die Unternehmen investiert hätten, vermutlich ihr Kapital vervielfacht. Bei aussichtsreichen Wasserstoff-Unternehmen – beispielsweise Nel ASA – handelt es sich heute sogar noch um Pennystock Aktien, das heißt Wertpapiere, die für unter einen Euro zu haben sind.

Das Wasserstoff Aktien Potential ist aufgrund einer Vielzahl von Vorteilen der Technologie so groß. Hier der Schnell-Check:

  • Wasserstoff lässt sich beliebig lange in großen Tanks lagern, ferner ist die gravimetrische Speicherdichte außerordentlich hoch
  • Wasserstoff steht für eine komplett saubere Speicherung
  • Zudem dauert das Nachtanken von Wasserstoff-Fahrzeugen nur rund 5-10 Minuten. Akkubetriebene Elektroautos verlangen hingegen deutlich mehr Geduld
  • Besonders umweltfreundlicher Lösungsansatz, einziges Abfallprodukt: das Wasser

Wasserstoff Aktien Prognosen

Wie oben bereits genannt, antizipieren Wissenschaftler eine Marktdurchdringung von Wasserstoff-Fahrzeugen von bis zu 74 Prozent bis zum Jahr 2050. Doch was bedeutet dies für Wasserstoff Aktien?

An dieser Stelle gilt es, zu differenzieren. Zum einen gibt es die großen Autohersteller, welche unter anderem auch im Wasserstoff-Bereich forschen. Hierzu zählen beispielsweise BMW, Daimler, und auch Toyota. Davon abgetrennt existieren Konzerne, welche sich nahezu ausschließlich auf die Wasserstoff-Technologie spezialisiert haben. Insbesondere bei diesen sind eklatante Kurssteigerungen und gar Kursexplosionen erwartbar und realistisch, wenn sich Wasserstoff in der Mobilität durchsetzen sollte.

Doch welche Wasserstoff Aktien kaufen? Es gibt schließlich eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter. Die Entscheidung muss letztlich jeder selber treffen. Allerdings empfehlen Experten, auch innerhalb der Branche breit zu streuten. Wer in Wasserstoff Aktien investieren möchte, könnte folgende Unternehmensanteile in Betracht ziehen:

  • Nel ASA Aktien
  • Powercell Sweden
  • Ballard Power

Das Wachstumspotential ist groß; nichtsdestotrotz sind konkrete Kursziele kaum seriös angebbar. Der Grund: zwar gibt es unterschiedliche Modelle, Annahmen und Berechnungen, doch letztlich ist das Rennen um den Antrieb der Zukunft noch offen. Dass die Wasserstoff-Technologie künftig eine Rolle spielen wird, darin sind sich die meisten einig. Aufgrund einiger Unwägbarkeiten sind konkrete Marken jedoch nicht selten unseriös. Doch soviel sei gesagt: Bei einer höheren Marktdurchdringung – selbst wenn sich nur die moderaten Wasserstoff Vorhersagen bewahrheiten sollten – wären die aktuellen Kaufkurse Schnäppchen im wahrsten Sinne des Wortes.

Wie viel Wasserstoff gehört ins Aktiendepot?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Generell gilt: je höher die Gewichtung des Anteils der Wasserstoff Aktien, desto größer das Risiko. Dies bedeutet nämlich schlichtweg, dass man sich abhängiger von einer einzelnen Branche macht. Einerseits.

Andererseits steigen bei einer höheren Gewichtung der Wasserstoff Aktien auch die Gewinnchancen. Der H2-Sektor ist vergleichsweise neu, die Technologie aufstrebend. Nichtsdestotrotz: es empfiehlt sich in jedem Fall, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Zumal, da es auch eine Reihe lukrativer Alternativen gibt.

Ähnlich volatil wie Wasserstoff Aktien sind derzeit Cannabis Aktien. Auch hier winken hohe Gewinnchancen; einige Experten sind jedoch der Auffassung, dass der Cannabis-Sektor noch umkämpfter ist, und vor allem zunehmend mit dem Schwarzmarkt zu kämpfen hat. Aber auch der Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin kann eine Alternative sein. Das Krypto-Portfolio kann auch mit Altcoins flankiert werden – so kursieren beispielsweise häufig IOTA Vorhersagen, die einen starken Anstieg realistisch erscheinen lassen.

Jetzt Wasserstoff Aktien kaufen? Fazit

Vieles spricht für ein Wasserstoff Aktien Investment. Die Technologie gilt als umweltschonend, was zunehmend an Wichtigkeit gewinnt. Noch ist die Marktdurchdringung allerdings äußerst gering. Für mutige Anleger bedeutet dies, dass beträchtliche Kursgewinne möglich sind.

An einem gibt es kaum Zweifel: Das Wasserstoff Aktien Potential ist groß, allerdings bergen Investments auch Risiken. So ist beispielsweise nicht ausgemacht, welches Unternehmen in der H2-Branche nachhaltig profitabel wirtschaften kann. Aus diesem Grund scheint es sinnvoll, das Kapital in unterschiedliche H2 Aktien zu investieren, um mögliche Ausfälle ausgleichen zu können. Sollte sich die Wasserstoff Aktien Prognosen bewahrheiten, dann könnten einzelne Verluste leicht kompensiert werden.

Ein Blick auf die Kursentwicklung einzelner Titel verdeutlicht dies. So kostete eine Nel ASA Aktie vor weniger als zwei Jahren lediglich 0,27 Euro. Im Jahr 2020 notierte das Wertpapier zwischenzeitlich bei 1,33 Euro. Aktionäre konnten innerhalb kürzester Zeit ihr Investment vervielfachen.

Soll man 2020 Wasserstoff Aktien kaufen? Diese Frage bleibt letztlich jedem selbst überlassen. Festhalten lässt sich jedoch, dass das Wachstumspotential groß ist, und dass das Chancen-Risiko-Verhältnis attraktiv ist.