Nach wie vor belastet das Coronavirus die Gesellschaft. Während die Pandemie nach “Worldometers“-Daten bereits rund 48.000 Menschenleben forderte, und auch der Lockdown zahlreiche Probleme nach sich zieht, gibt es auch erfreuliche Corona-Meldungen: 7 positive Fakten zur Corona-Krise

In der internationalen Politik wurde in den vergangenen Jahren viel mit den Säbeln gerasselt. Insbesondere die Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland litt darunter. Doch es geht auch anders: diese Woche wurde publik, dass sich ein russisches Flugzeug mit Schutzausrüstung für die gebeutelten US-Amerikaner auf dem Weg befindet. Präsident Trump nahm das Angebot aus dem Kreml dankend an – ohne spitze Zunge, wie es scheint

Nicht zuletzt in der medialen Auseinandersetzung sind verstärkt Berufe im Fokus, die zuweilen zu wenig gewürdigt werden: Postboten, Pflegekräfte, Krankenschwestern, um nur wenige zu nennen. An zahlreichen Orten werden diejenigen gefeiert, die ihr eigenes Leben riskieren, um andere zu schützen

Singen gegen die Angst: Allen voran in Italien finden regelmäßige “Balkon-Konzerte” statt. Wer bei dem Gedanken an eine Virus-Pandemie eher an “Walking Dead”-Szenarien denkt, der scheint aktuell eines Besseren belehrt zu werden. Das große Gemeinschaftsgefühl zeigt sich auch daran, dass zahlreiche freiwillige Helfer sich für Risikogruppen einsetzen und Arbeiten übernehmen

Investments
Wer in der Corona-Krise Geld anlegen möchte, hat hierfür unterschiedliche Möglichkeiten. Einfach und schnell geht es über eToro

Positive Dinge an Corona-Krise – Wo Schatten ist, ist auch Licht

US-Präsident Trump sieht ein, dass es ganz ohne Migranten auch nicht geht. Nach “Zeit”-Berichten betonte er, dass Erntehelfer auch weiterhin einreisen dürfen. Diese seien nicht nur willkommen, sondern sogar notwendig.

Das Klima erholt sich, zumindest kurzfristig. Die Luftverschmutzung sinkt zuweilen erheblich. Bilder aus Venedig verdeutlichen dies: das einst trübe Meer funkelt kristallklar

Zahlreiche Menschen sind derzeit nicht in der Lage, ihrer Arbeit nachzugehen. Man denke an Friseure oder Gastronomie-Betreiber. Im Zuge dessen gehen immer mehr Menschen dazu über, Gutscheine bei diesen zu ordern, damit diese auch während der akuten Phase der Pandemie über die Runden kommen können

Auch aus der Wirtschaft gibt es positive Meldungen. So produzieren Unternehmen inzwischen Schutzmasken anstatt Kleidung, Beatmungsgeräte anstatt von Kraftfahrzeugen. Die Deutsche Bank wiederum spendete im Laufe der Woche 375.000 Schutzmasken an die Stadt Frankfurt.

Photo by klimkin on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein