81 Prozent der Ethereum Adressen befinden sich derzeit im Minus. Dies bedeutet, dass die Wallets zu einem Zeitpunkt mit Coins bestückt wurden, als der Ethereum Kurs oberhalb des jetzigen Wertes notierte. Dies geht aus den Daten von “intotheblock” hervor.

Die Rücksetzer im Zuge des Coronavirus machen insbesondere den Ethereum-Anlegern zu schaffen. Nur 8 Prozent der Adressen befinden sich im Plus. 11 Prozent sind wiederum bei Plus Minus null. Der ETH Preis beträgt gegenwärtig 136,10 US-Dollar.

Ethereum Kurs niedrig, Stimmungsbarometer Positiv

Vergleicht man die Profitabilität mit anderen Kryptowährungen, dann wird die schlechte Position von Ether deutlich. Bei Bitcoin befinden sich immerhin 48 Prozent der Adressen im Plus, bei Bitcoin Cash sind es sogar erstaunliche 84 Prozent – und dies, obwohl die Kryptowährung aktuell 94,2 Prozent vom Allzeit-Hoch entfernt notiert. Bei anderen Digitalwährungen, beispielsweise IOTA, liegen diesbezüglich keine Daten vor.

Unterdessen zeigen Umfragedaten von “Coingecko“, dass die Anleger dennoch optimistisch gegenüber Ethereum eingestellt sind. Knapp 4 von 5 der Befragten äußerten sich positiv gegenüber der heutigen Lage und der Ethereum Kursentwicklung.

Ethereum Potential in der Corona-Krise

Zwar federte der Ethereum Preis im Zuge der Ausbreitung der Pandemie beträchtlich. Und dennoch könnte sich während dieser aktuellen Entwicklung das Ethereum Potential entfalten. Der Grund: Derzeit beteiligt sich das Ethereum Netzwerk an der medizinischen Forschung, zahlreiche Miner stellen dieser Rechenpower zur Verfügung. Diese kommt unter anderem der Stanford Universität zugute.

Photo by bernswaelz on Pixabay

Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein