Mitglieder der IOTA Community entwickelten die sogenannte “TrackDovidCluster” App. Mithilfe dieses Tools sollen Daten von Kontaktpersonen anonym auf dem IOTA Tangle gespeichert werden. Nutzer erhalten sodann Risikowarnungen. Die Kontaktdaten sollen wiederum erst bei einer nachgewiesenen Infektion preisgegeben werden.

Die Entwickler betonen, dass das Projekt über Ländergrenzen hinweg skalierbar sei. Mit dem Coronavirus infizierte Personen können die App freiwillig nutzen, um dies ihren Mitmenschen zu teilen – anonym, wohlgemerkt. Jene die nicht infiziert sind, können wiederum herausfinden, ob sie sich in der Nähe von Menschen aufhalten, welche das Covid-19-Virus in sich tragen.

IOTA Potential könnte sich in Corona-Krise entfalten

Eine weitere Besonderheit der App: Falls sich ein Nutzer neu infiziere, so die Entwickler, dann erhalten automatisch alle Personen eine Warnung, die sich in den letzten 14 Tagen in der Nähe des betreffenden Kontakts aufhielten.

Vorgestellt und programmiert wurde der Prototyp auf dem von der deutschen Bundesregierung veranstalteten Hackathon “WirVsVirus”. Das Vorbild der Applikation sei wiederum Taiwan. Die strikten Maßnahmen führten dazu, dass dem Virus rasch Einhalt geboten werden konnte. Anonyme Applikationen könnten einerseits dafür sorgen, dass das Virus effektiv bekämpft wird, gleichzeitig können die Grundrechte der Bürger dennoch gewahrt werden.

IOTA Prognosen durch Coronavirus beeinflusst?

Womöglich kommt das IOTA Potential bei der Applikation zum Tragen. In anderer Hinsicht könnte sich die Pandemie jedoch als wenig förderlich für IOTA sowie andere Kryptowährungen wie Bitcoin herausstellen. So betonte Dominik Schiener, Mitbegründer der Foundation, dass die aktuellen Tiefpreise am Krypto Markt ein Problem werden könnten. Zwar sei die aktuelle Entwicklung nicht gefährdet. Allerdings werde bereits an Notfallplänen gearbeitet, um die langfristige Nachhaltigkeit der Stiftung sicherzustellen. Aktuell sollten die Vorkommnisse allerdings noch wenig Einfluss auf IOTA Prognosen haben, so scheint es.

Photo by FrankundFrei on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein