Unzählige Brandherde lodern im Amazonas-Gebiet, an vielen Orten fällt schwarzer Regen. Erschreckender Weise beginnt jedoch die Trockenzeit erst jetzt. Lassen sich Katastrophen wie diese vermeiden – und inwiefern kann sich hier das IOTA Potential entfalten?

Dominik Schiener, seines Zeichens Mitgründer von IOTA, publizierte kürzlich einen Tweet, bei dem er zum Ausdruck brachte, dass wir unsere Umwelt schützen müssen. Nicht zuletzt deshalb, weil sie kostbar und lebensnotwendig für uns ist. So weit, so gut. Wer in den Sozialen Medien unterwegs ist, der hat derlei Nachrichten zuhauf gelesen. Das Besondere: Die IOTA Foundation werde aktiv daran arbeiten, den Regenwald zu schützen.

IOTAS Distributed Ledger Technology einsetzen, um den Regenwald zu schützen

In einem Youtube-Video der IOTA Foundation wurde näher darauf eingegangen, inwiefern hier das IOTA Potential zum Tragen kommen könnte. Und zwar sei es so, dass die Sensoren illegale Brandrodungen unterbinden könnten, die letztlich für die meisten Brände verantwortlich sind:

“With basic devices and novel technology, we now have the possibility to certify carbon credits, and avoid disasters and illegal deforestation

[…]

Simple sensors can detect and monitor fires breaking out or chainsaws cutting trees. CO2 emissions can finally be precisely measured and evaluated. By logging all data onto the Tangle, we can act on this highly valuable and sensitive information in real-time, rather than on inaccurate and outdated estimations.”

IOTA gut für die Umwelt?

Um IOTA Prognosen steht es derzeit aus mannigfaltigen Gründen nicht unbedingt schlecht. Sollte die Technologie künftig zur Überwachung,- Wettermessung und letztlich Vertrauensbildung beitragen, dann könnte dies den Preis der Kryptowährung (wieder) beflügeln. Gerade auch vor dem Hintergrund des Klimawandels zeigt sich, dass IOTA gegenüber anderen Krypto-Projekten weitaus effizienter zu sein scheint. Bitcoin beispielsweise steht immer wieder hart in der Kritik dafür, dass der Ressourcen-Verschleiß alles andere als gering ist.

Coins kaufen
Kryptowährungen unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro.
Vorheriger ArtikelPerformance von Gold und Bitcoin im Vergleich – 2019
Nächster ArtikelKrypto Performance: Gewinner und Verlierer der Woche
Julian Fleischer ist seit 2013 in der Kryptoszene aktiv und hat vom Day Trading, über ICO's und CFDs alles durchlebt. Er sammelte in dieser Zeit enorm an Erfahrung, wenn es um das Thema Kryptowährungen geht. Seine Erfahrungen und sein Wissen gibt er auf dem Portal kryptorevolution preis. Da das Thema am Anfang etwas schwer zu durchleuchten ist, versteht er seine Aufgabe darin, das Wissen kurz, prägnant und vor allem verständlich zu vermitteln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein