IOTA könnte bereits ab kommendem Jahr von Millionen von Geräten aus genutzt werden. Dies äußerte der Mitbegründet David Sonstebo via Discord. Aktuell sei es so, dass viele Unternehmen aufgrund der Anforderungen an die Skalierung auf die Inbetriebnahme des Coordicides warten. Sollte dies geschehen sein, könne sich das IOTA Potential vollends entfalten, so Sonstebo.

Auf die Frage eines Discord-Users, ob er sich zu 100 Prozent sicher sei, antwortete der IOTA-Mitbegründer, dass es keine Garantie gebe. Dennoch: “Nun, 95 Prozent meines Vermögens sind in dem Token, also kann man wohl sagen: 95 Prozent sicher?“.

IOTA wartet demnächst mit neuer Website auf

Ferner äußerte er, dass die IOTA Foundation auf Hochtouren daran arbeite, die neue Website fertigzustellen. Bereits jetzt sei diese zu 98 Prozent fertig. Die bisherige sei von einem externen Team entwickelt worden. Zur Optimierung der Abläufe werde die neue Seite intern entwickelt und fortan auf dem neuesten Stand gehalten.

Auch eine weitere IOTA News machte unlängst die Runde. So verdrängte IOTA Ripple (XRP) vom dritten Platz bei einem Krypto-Ranking der Agentur Weiss Ratings. Mit der B-Bewertung liegt IOTA knapp hinter Bitcoin und Ethereum, welche wiederum eine B+ erhalten. Insbesondere bei der Bewertung im Bereich “Technologie und Adaptionsgrad” punktet die Kryptowährung Made in Germany. Einbußen erhält die Digitalwährung hingegen aufgrund der schwachen “Marktperformance”.

IOTA Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche erhöhte sich der IOTA Preis um 11,6 Prozent. Bei Bitcoin schlägt der Zugewinn im selben Zeitraum hingegen mit 6,1 Prozent zu Buche. Nach Daten von “Coingecko” performte in den letzten 7 Tagen lediglich die Digitalwährung NEO besser, als IOTA.

Sollten sich optimistische IOTA Prognosen bewahrheiten, dann sind die jetzigen Kursstände schon bald ein Relikt der Vergangenheit. Ob dies eintritt, wird sich unterdessen erst noch zeigen müssen.

Photo by 272447 on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein