Cannabis Aktien wurden lange heiß gehandelt – bis Ernüchterung auf dem Börsenparkett einkehrte. Zu viele Marktteilnehmer, Überproduktionen und Stagnation bei der Legalisierung. Durch den jüngsten Kurs-Rutsch verringerte sich der Kurs zahlreicher Marihuana Aktien mitunter drastisch – eine ideale Möglichkeit für antizyklische Investoren, um preisgünstig einen Fuß in die Tür zu bekommen. Jetzt Cannabis Aktien kaufen? Pro und Kontra Argumente im Schnell-Check

Corona-Krise lässt Nachfrage ansteigen

Der Flugverkehr verringerte sich um 98 Prozent. Die Rollbänder der großen Auto-Werke bewegen sich nicht. Die Corona-Krise setzt vielen Branchen erheblich zu. Nicht so auf dem Cannabis Markt. Im Zuge der Pandemie erhöhte sich die Cannabis-Nachfrage sogar. Händler verzeichneten an einzelnen Tagen ein Absatzplus von bis zu 90 Prozent.

Aus fundamentaler Sicht scheint sich weiterhin nichts an dem Cannabis Aktien Potential verändert zu haben. Weder scheint es signifikante Gewinnwarnungen, noch andere Faktoren zu geben, die Marihuana Aktien Prognosen maßgeblich beeinflussen. Und doch: die Preise zahlreicher Wertpapiere federten erheblich.

Sichtbar wird der Rückgang unter anderem bei einem Blick auf die Aurora Cannabis Kursentwicklung. Am Tag des Börsencrashs am 19. Februar notierte die Aktie noch bei 1,57 Euro. Inzwischen beträgt der Preis 0,68 Euro, womit es sich hier tatsächlich bereits um ein “Pennystock”-Papier handelt.

Cannabis Aktien nach wie vor riskant, aber attraktiver bewertet

Von einer Euphorie kann kaum mehr eine Rede sein. Zahlreiche Unternehmen verschwanden schon komplett von der Bildfläche, bei anderen – beispielsweise der Wayland Group – ist der Handel seit Langem ausgesetzt. Mehr denn je könnte es wichtiger sein, vor allem in die Branchengrößen zu investieren. In jene Unternehmen, die Durststrecken überwinden können, und geografisch breit positioniert sind.

Im Zuge der Corona-Krise verringerten sich der Wert der ohnehin schon angeschlagenen Marihuana-Konzerne weiterhin. Letztlich könnte dies sogar eine reinigende Wirkung haben – und zwar dahingehend, dass sich die Spreu vom Weizen trennt. Fest steht, dass die Branche per se nicht von der Pandemie betroffen zu sein scheint, im Gegenteil. In Kombination mit günstigen Einstiegs-Kursen könnte es sich für risikofreudige Investoren zum ersten Mal seit Längerem wieder lohnen, einzusteigen.

Photo by herbalhemp on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein