Ein Blick auf die Kursentwicklung von Gold gibt sofort Ausschluss darüber, dass die Seitwärtsbewegung bei dem Preis des Edelmetalls schon lange vorbei ist. Eine Unze Gold (1,1034768 Gramm) kostet mittlerweile sage und schreibe 1441,15 US-Dollar. Seit Mai 2019 befindet sich der seit Jahrtausenden begehrte Rohstoff Gold im Aufwind. Renommierten Krypto-Experten zufolge sei dies ein Warnschuss – und womöglich das Signal, dass es allerhöchste Zeit ist, sein Geld auch in Kryptowährungen anzulegen. Doch Eines nach dem Anderen.

Zentralbanken decken sich mit Gold ein – werden sie auch bald vermehrt Bitcoin kaufen?

Einigen Berichten zufolge sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Regierungen und Zentralbanken dazu übergehen, Kryptowährungen im großen Stil zu horten. Die jüngsten Entwicklungen machen deutlich, dass dies schon eher passieren könnte, als von vielen vor geraumer Zeit noch angenommen. Inwiefern dies alles mit Gold in Zusammenhang steht, ist leicht erklärt. Gold ist ein Investment, welches im Grunde relativ konservativ ist. Es wirft weder Zinsen noch Dividenden ab, selbst die Gold Wertsteigerung hält sich in Grenzen. Doch weshalb steigt der Preis des Edelmetalls dennoch, und weshalb könnte dies eine Auswirkung auf den Kurs von Bitcoin & Co. haben?

Gold gilt als Krisenwährung und als Wertspeicher. Dass derzeit immer mehr institutionelle Anleger Gold kaufen, deuten viele Analysten so, dass die Angst vor einer tief greifenden Wirtschaftskrise wächst und wächst. Aktienmärkte können platzen, Immobilien-Preise in den Keller rutschen, und so weiter, und so fort. Gewiss können auch Edelmetalle an Wert einbüßen. Allerdings ist die Chance gen Null, dass Gold eines Tages keinen Wert mehr haben wird.

Bitcoin Potential: digitales Gold!

Bitcoin weist in gewisser Hinsicht große Ähnlichkeiten mit Gold auf. Beispielsweise ist BTC ein endlicher und limitierter Rohstoff. Gerade dies macht es so prädestiniert dafür, Wert zu erhalten. Momentan spricht vieles dafür, dass wir auf unkalkulierbare Zeiten zusteuern. Und gerade deshalb werden vermutlich auch immer mehr institutionelle Anleger Bitcoin kaufen, da es neben Gold womöglich dazu führt, dass das Kapital erhalten und gespeichert wird. Nicht zuletzt deshalb könnte Bitcoin auch für tendenziell konservative Anleger interessant werden. Zumal, da der Krypto Markt die Kinderkrankheiten mehr und mehr hinter sich lässt! Allerdings ist eine breite Streuung sinnvoll. Auch um IOTA Prognosen ist es beispielsweise nicht schlecht bestellt, im Gegenteil.

 

Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein