China könnte schon bald eine staatliche Kryptowährung auf den Weg bringen. In der vergangenen Woche veröffentlichte die Zeitung “Global Times“, dass die Digitalwährung große Fortschritte mache. Diese wird von der Kommunistischen Partei kontrolliert.

Unlängst kursierte auch in den Vereinigten Staaten von Amerika ein Gesetzesentwurft zur Einführung eines Krypto-Dollars. Dieser soll den Bürgern, welche von der Corona-Krise gebeutelt sind, zeitnah zur Verfügung stehen. Der Entwurf wurde von der Demokratischen Partei herausgearbeitet, wie “Coinkurier” berichtete.

Experten äußern unterdessen, dass Chinas Äußerung eine direkte Antwort an die USA sei. Man werde, so ein Narrativ, das Rennen noch vor den US-Amerikanern machen.

Kryptowährung in China könnte schon bald Realität sein

In dem Bericht der Global Time heißt es, dass der erste Schritt der technologischen Entwicklung im Wesentlichen abgeschlossen sei. Demnach kooperiere die chinesische Zentralbank bereits mit den großen Tech-Konzernen des Reichs der Mitte. Hierzu zählen Alibaba, Tencent und Huawei.

Wer den Krypto Markt ausgiebig verfolgt und vielleicht sogar ein Krypto-Enthusiast ist, der dürfte allerdings vermutlich weniger erfreut sein. Chinas Politik befürwortet den Ursprungsgedanken der Dezentralität nicht im Geringsten. Im Gegenteil. Der Artikel weist sogar ausdrücklich darauf hin, dass die Kryptowährung ein geeignetes Mittel sei, um Negativzinsen durchzusetzen. Die Freiheiten der Bürger würden dadurch nicht erhöht, sondern stehen vielmehr auf dem Spiel.

Das Gegenteil von Bitcoin & Co.

Folgerichtig könnte der Unterschied zu Bitcoin und weiteren dezentralen Digitalwährungen kaum größer sein. Das Bitcoin Potential ist nicht zuletzt deshalb so groß, weil Nutzer Pseudonym agieren und auf eine Art Reservewährung zurückgreifen können.

Bereits in den letzten Wochen wurde berichtet, dass bargeldlose Zahlungen seit der Corona-Pandemie stark zunehmen. Die Einführung von staatlichen Kryptowährungen könnte daher vermutlich derzeit auf fruchtbaren Boden stoßen. Ob zum Guten oder Schlechten, sei dahingestellt. Wer in der Corona-Krise investieren möchte, der findet allerdings auch eine Reihe anderer bereits etablierter Kryptowährungen vor, die dem dezentralen Ideal bedeutend näher kommen.

Photo by sherisetj on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein