Das Börsenjahr 2020 zeigte sich bis dato äußerst turbulent. Das Geld während der Corona-Krise anzulegen konnte allerdings auch äußerst lukrativ sein, wie folgender Überblick veranschaulicht.

Es zeigt sich dieser Tage, dass auch vermeintlich konservative und risikoscheue Anleger Verluste in Kauf nehmen müssen. Investments in Leit-Indizes gelten als verhältnismäßig sicher. Und doch: wer zu Beginn des Jahres in den DAX investierte, dessen Kapital hätte sich seither um 12,7 Prozent verringert. Und dies, obwohl die Rallye seit nunmehr mehreren Wochen anhält.

Besser wäre hingegen ein Gold Investment gewesen. Der Kurs des begehrten Edelmetalls erhöhte sich seit Jahresbeginn um 14,8 Prozent. Weil die Nachfrage teilweise das Angebot überstieg, kletterten die Preise für physische Barren und Münzen teilweise noch bedeutend stärker. Selbiges gilt auch für Silber.

Kryptowährungen und Wasserstoff Aktien die Gewinner

Wer hingegen etwas mehr Risiken einzugehen bereit war, hat nun allen Grund zur Freude. So erhöhte sich der Bitcoin Kurs seit dem 1. Januar um satte 31,4 Prozent. Und dies, obwohl der Wert zu Beginn des Börsencrashs mitunter hart federte. Allerdings scheint Bitcoin inzwischen doch zu einer Art Krisenwährung lanciert zu sein, wie die Kursentwicklung veranschaulicht.

Noch stärker fallen hingegen die Zugewinne bei Wasserstoff Aktien aus. So erhöhte sich der Nel ASA Börsenwert im Jahresverlauf um bis zu 50 Prozent. Zahlreiche Bestrebungen der Akteure aus Wirtschaft und Politik im Bereich Wasserstoff Fuß zu fassen veranschaulichen zudem, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht sein muss.

Anders die Entwicklung auf dem Markt der Cannabis Aktien. Hier erhöhte sich zwar die Nachfrage im Angesicht der Pandemie – der positive Effekt auf die Aktien scheint jedoch indes noch aus zu bleiben.

Photo by 3844328 on Pixabay

Aktien und Coins kaufen
Kryptowährungen und Aktien unkompliziert kaufen(*Hinweis): es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Kryptowährungen und Aktien zu erwerben. Am einfachsten und schnellsten geht es über eToro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein